phonenumber +49(0)711 123722-0
|
DE EN

NetDCU11.2

Achtung: Dieses Produkt steht nicht mehr für Neuentwicklungen zur Verfügung!

SOM mit Marvell PXA270 CPU

 

 

Windows Embedded CE 6.0 R3

Auf der NetDCU11.2 kommt WCE 6.0 R3 von Microsoft zum Einsatz. Wie bei allen NetDCU’s ist das Betriebsystem bereits auf dem Board vorinstalliert. Nach einer Bootphase von ca. 10s ist das Board einsatzfähig. Nun können mit den mitgelieferten Tools einfachst das Display und die Schnittstellen konfiguriert werden. Die Programmierung erfolgt mit dem Tool Visual Studio 2005 in C++, C# oder VB.NET. Der Displaytreiber für die NetDCU11 ist optimiert für die verwendete CPU und unterstützt auch Direct 3D Mobile (D3DM).

Unter WCE 6.0 steht Ihnen unser FailSafe Flash File System F3S zur Verfügung.



NetDCU11.2 - Linux


NetDCU11.2 - Windows Embedded CE/Compact



NetDCU11.2 - Display

Board Varianten

NetDCU11 TOP windows NDCU11.2-WCE
Marvell PXA270, 128MB RAM, 64MB Flash, 1x Ethernet, 1x CAN, Audio, Touch, CSTN,0°C - +70°C (opt. -25°C - +85°C), 5V Versorgung, Windows Embedded CE 6.0 R3
Bestellnr.: NDCU11.2-WCE
Anfrage  

Link zum Forum

Support finden Sie jederzeit in unserem Forum.

Aktuelle Beiträge

14 Dec, 12:59

Change default software-based input panel (SIP)

13 Dec, 15:13

USB Webcam Support

12 Dec, 07:33

no output from the serial port on efusA7ull

11 Dec, 10:47

NBOOT differences

10 Dec, 08:48

CAN bus breakdown after restart

04 Dec, 15:52

WEC2013 2nd USB HOST on PCOMA5

26 Nov, 14:33

.Net Version? Unexpected error

21 Nov, 17:28

New First Step documentation for PicoCOM1.2 is Online

21 Nov, 09:50

MQTT client support

20 Nov, 09:47

How to set backlight brightness for LCD

Beschreibung Beschreibung
Die NetDCU11.2 ergänzt die NetDCU Familie um eine weitere Baugruppe mit der Möglichkeit Displays bis zu einer Auflösung von 800 x 600 anzuschließen. Neben Standardschnittstellen wie z.B. RS232, LCD, Touch und Ethernet verfügt die Baugruppe auch über einen CAN 2.0 Controller und einen Audio Codec. Mit Hilfe des AudioCodec lässt sich auch eine Voice Over IP (VOIP) Verbindung zu einem anderen Rechner aufbauen.   Für den integrierten CAN Controller ist auch eine CANOpen Stack verfügbar. Die Standardspeicherausstattung von 64MB Flash und 64MB SDRAM ist für die meisten Anwendungen ausreichend. Die verwendete ARM9 CPU (PXA270) läuft mit einer Taktfrequenz von 520MHz und kann so auch anspruchvolle Bildschirmausgaben schnell berechnen.